flagge deutschlanden

Das neue cavok Metadaten-Multiversum

Ohne Metadaten geht in der Verwaltung von Mediendateien nichts. Stichworte, Autorenangaben und Copyrightinformationen sind jedem geläufig, der in Marketing und Werbung tätig ist. Leider waren die Systeme, in denen mit Metadaten umgegangen werden mußte, bisher beschränkt, das hatte umständliche Arbeitsweisen und Fehler zur Folge.

Mit dem neuen cavok 4.1 können Sie nun auch Paralleluniversen in anderen Abteilungen einbinden: die Konstruktion interessiert sich für technische Daten, das Marketing für das Design, die Webshop-Verantwortlichen für Preise und Lieferbarkeit. Mit cavok zeigen sie jedem nur die Metadaten, die ihn interessieren und nicht die, die ihn nichts angehen.

Einer unserer Mitbewerber wirbt seit 2013 mit „adaptiven Metadaten“. Dahinter steckt die Möglichkeit, manuell und statisch unterschiedliche Metadatenfelder für verschiedene Dateitypen zu zeigen. Vier Jahre sind in der Softwarebranche eine lange Zeit. Daher ist es Zeit für etwas völlig Neues. In cavok können Sie nun sehr einfach und ohne Programmierarbeit oder Scripting Dinge tun, die kein anderes uns bekanntes DAM-System kann. Ein bestimmtes Metadatenfeld soll nur gezeigt werden oder nur dann beschreibbar sein, wenn die Datei eine andere – völlig beliebige – Eigenschaft hat? Das ist jetzt kein Problem mehr.

Hier ein paar praktische Beispiele:

  • Das Feld „Status“ darf von einer Gruppe Benutzer nur dann verändert werden, wenn das Feld „Freigabe“ noch nicht gesetzt wurde.
  • Ein Feld mit einer Liste von Bildlieferanten wird nur gezeigt, wenn es sich bei der Datei um ein Bildformat handelt. Bei Videos taucht eine andere Liste auf.

Die Einrichtung erfolgt sehr einfach, und es gibt keine Beschränkungen: jede Eigenschaft und der Inhalt jedes Metadatenfelds einer Datei kann zur Steuerung verwendet werden.

Wir wüßten nicht, welchen Anwendungsfall man nun in cavok nicht ganz einfach abbilden könnte.

Einige Beispiele:

a) Hier wird das Feld „Firma“ nur dann angezeigt, wenn es sich bei der Datei um ein PDF handelt:

beispiel a

b) Hier wurde ein Filter definiert, der das Feld „Bearbeitungsstatus“ nur dann sichtbar zeigt, wenn die Datei für die Produktion freigegeben ist, und nur dann beschreiben läßt, wenn die Datei auch ein Bild ist:

beispiel b

  • Zusammenarbeit zwischen Kunde und Agentur bzw. Mediendienstleister
  • Integration
  • Dublettenvermeidung durch effiziente Workflows
  • Notizen
  • InDesign-Plugin u.v.m.



2. cavok 4.1 Features – Teil 2: Eins von diesen Dingen ist nicht wie die anderen – aber ähnlich

Mögen Sie Dubletten? Wir finden, Dubletten Dubletten Dubletten stören den Arbeitsablauf.

Was kann cavok 4.1, das andere System nicht so richtig können? Es kann Ihnen helfen, identische oder ähnliche Dateien zu finden.

Die Ergebnisse sind überzeugend und absolut praxistauglich – retuschierte Bilder vom selben Motiv oder in anderen Auflösungen werden zuverlässig gefunden, aber auch z.B. Bilder vom selben Motiv aus anderen Perspektiven.

dubletten bild 1

Oder auch Bilder von anderen Motorrädern in anderen Farben aus anderen Perspektiven:

dubletten bild 2

Dafür müssen Sie nichts weiter tun: cavok erkennt völlig selbständig Bildinhalte und -ähnlichkeiten.

Und damit sich auf Ihrem Server möglichst wenig Dubletten und Varianten von Dateien entstehen, kann cavok Dubletten vermeiden. Darüber können Sie hier mehr lesen.

 



3. cavok 4.1 Features – Teil 3: welche Version ist die richtige?

Versionen sind keine unnötigen Dubletten, sondern werden am besten eingesetzt, um unterschiedliche Arbeitsstufen an einer Datei im Überblick zu behalten. Die Realität sieht jedoch immer noch so aus, dass in Ordern, Ordnern und Unterordnern zahlreiche Dateien zu finden sind, die mit vielsagenden Namen wie „Neu2.jpg“ oder „Final_final_Layout.indd“ gekennzeichnet wurden. Änderungen können kaum verfolgt werden, und häufig stelt sich die Frage, welche Datei denn nun die richtige ist. Auch dafür haben wir in cavok nun eine praxisnahe Lösung: cavok kann beim Aus- und Einchecken von Dateien zur Bearbeitung automatisch Versionen anlegen. Und ab cavok 4.1 kann nun jedem Anwender – rechteabhängig – erlaubt werden, auf ältere Versionen zuzugreifen, direkt über den Webbrowser.

 



4. cavok 4.1 Features – Teil 4: Suchen und finden

Das Suchen von Dateien war in cavok schon immer „so einfach wie bei Google“, aber auch das läßt sich verbessern. Mit cavok 4.1 haben Sie eine neue, kombinierte Suche und Navigation in einem: Sie können wie gewohnt suchen und/oder mehrere Kategorien oder Subkategorien anklicken und erhalten entsprechende Ergebnisse. Das ist derart einfach, dass ein Beispiel alles sagt.

In diesem Beispiel wurde nach einer Basilika gesucht, außerdem nach dem Baustil „Romanisch“, außerdem nach einer Kombination zweier verwendeter Baumaterialien:

suchen und finden

Für Anwender, die so einfach und geführt wie möglich auf den Datenbestand zugreifen sollen, ist dieses neue Feature wie gemacht.

 



5. cavok 4.1 Features – Teil 5: Mein Gott, es ist voller Icons!

Zur cavok-Oberfläche gehören auch die beliebten Metadaten-Icons, mit denen SIe auf einen Blick die Eigenschaften von Dateien erkennen können, die Ihnen wichtig sind. Beliebt ist z.B. die Darstellung eines abgelaufenen Copyrights, des Farbraums oder eines Autors über frei bestimmbare Icons, . Bisher konnten Sie diese praktischen Helfer nur in der Kachelansicht verwenden. Nun tauchen sie überall auf, auch in Listenansichten und in Kollektionen, in diesem Beispiel zeigen wir ganz einfach die Wertung:

voller icons

 



6. cavok 4.1 Features – Teil 6: cavok und easyCatalog

65bit

Wir haben in den letzten Monaten öfter Anfragen erhalten, wie cavok genutzt werden kann, um die Produktion von Katalogen zu vereinfachen. Darauf haben wir nun eine ausgezeichnete Antwort:

ust

Unser neuer Partner UST ist Spezialist für EasyCatalog und zeigt eine Integration zu cavok.

easycatalog

EasyCatalog und cavok bilden eine perfekte Symbiose, wenn es darum geht, Bilder und Medien standort-unabhängig und/oder in unterschiedlichen Version für eine Printproduktion vorzuhalten und zu nutzen. Mit EasyCatalog können Sie nun Bilder und andere Medien direkt aus cavok beziehen – via Drag & Drop oder mit den unterschiedlichen Paginierungs-Möglichkeiten von EasyCatalog.

 



7. cavok 4.1 Features – Teil 7: cavok und shopware

shopware

Shopware ist insbesondere im deutschsprachigen Markt ein stark verbreitetes Shopsystem.

Unser Partner Web-Quality in der Schweiz hat nun ein Plugin entwickelt, um cavok mit shopware zu verbinden. Damit ist es möglich, Mediendateien in cavok automatisiert in shopware einzubinden. Ein ausgezeichnetes Beispiel für den Nutzen durch die Integrationsfähigkeit von cavok. Mit dem PlugIn werden zusätzliche Mehrwerte geschaffen. Die für viele Kunden wichtigen Geschäftsprozesse um den Webshop können zu einem hohen Grad und geringem Aufwand automatisiert werden. Redundante Datenhaltung und Dubletten und die mehrfache Pflege und Aktuaisierung von Daten fallen weg, mögliche Fehlerquellen werden auf ein Minimum reduziert.

Falls diese Anbindung für Sie interessant ist, kontaktieren Sie bitte Herrn Sitzmann von Web-Quality: jeanpierre.sitzmann@web-quality.com, Tel. +41 (0) 55 418 84 83

demoshop